September 26, 2017

Ibn Taymiyyah wurde gefragt: „Wenn eine lebende Person die Toten besucht, wissen sie dann Bescheid über deren Besuch?“

FRAGE:“Wenn eine lebende Person die Toten besucht, wissen sie dann Bescheid über deren Besuch?“

Shaykh ibn Taymiyyah wurde gefragt: „Wenn eine lebende Person die Toten besucht, wissen sie [d.h. Die Toten] dann Bescheid über deren Besuch, und wissen diese Bescheid über den Tod einer ihrer Verwandten oder anderen [Freunden] ?

عن الأحياء إذا زاروا الأموات: هل يعلمون بزيارتهم؟ وهل يعلمون بالميت إذا مات من قرابتهم أو غيره؟

Ibn Taymiyyāh [rahimahullāh] antwortete wie folgt:

الحمد لله، نعم قد جاءت الآثار بتلاقيهم ، وتساؤلهم و عرض أعمل الأحياء على الأموات، كما روى ابن مبارك عن ابي أيوب الأنصاري قال: إذا قبضت نفس المؤمن تلقاها الرحمة من عبد الله، كما يتلقون البشير في الدنيا، فيقبلون عليه ويسألونه فيقول بعضهم لبعض: أنظروا أخلكم يستريح، فإنه كان في كرب شديد قال: فيقبلون عليه و يسألونه: ما فعل فلان وما فعلت فلانة، هل تزوجت

و أما علم الميت بالحي إذا زاره، وسلم عليه، و في حديث ابن عباس قال: قال رسول الله صلى الله عليه وسلم: ما من أحدٍ يمر بقبر أخيه المؤمن كان يعرفه في الدنيا فيسلم عليه، إلا عرفه، ورد عليه السلام. قال ابن المبارك: ثبة ذلك عن نبي صَلَّى الله عليه وسلم، و صححه عبد الحق صاحب الأحكام

„Alles Lob gebührt Allāh. Ja, es erreichten mich Überlieferungen darüber, dass sie sich trafen, sich ausfragten und sie erzählten den Toten was die Lebenden machten, wie überliefert wurde von Abdullāh ibn Mubārak von Abī Ayūb al-Ansārī welcher sagte: „Wenn die Seele des Gläubigen genommen wird,  wird es bei den Dienern Allāhs genommen, so wie als wenn er eine frohe Botschaft bekommen würde auf der Welt. Sie sammeln sich um seine Nähe und fragen ihn und sagen dann zueinander: „Lasst euren Bruder sich ausruhen, er hat viel gelitten.“ Er sagte: „Sie sammelten sich um ihn und fragten: „was hat Soundso gemacht, was hat soundso gemacht, hat sie geheiratet [usw.]?““

Wie dem auch sei, was das Wissen des Besuchens der Toten von den Lebendigen angeht, und das Grüßen [der Toten], so steht es im Hadīth von Ibn Abbās, der sagte: „der Gesandte Allāhs (sallallahu aleyhi wa salam) sagte: „Niemand geht an einem Grab seines Bruders, den er auf der Welt kannte, vorbei und grüßt ihn, ohne dass er [der Tote] ihn zurück grüßt.““ Ibn Mubārak sagte: „Dies ist bestätigt durch den Propheten (sallallahu aleyhi wa salam) und er wurde für Sahīh erklärt von Abdul-Haqq dem Autor von „al-Ahkām“.“

[Ibn Taymiyyah, Majmū al-Fatāwa, 24/185]

 

Ebenfalls wichtig folgende Aussage von Shaykhul Islam:

وأيضاً فإن السلف أخطأ كثير منهم في كثير من هذا المسائل ، واتفقوا على عدم التكفير بذالك، مثل ماأنكر بعض الصحابة أن يكون الميت يسمع نداء الحي، وأنكر بعضهم أن يكون المعراج يقظة، وأنكر بعضهم رؤية محمد ربُّهُ، ولبعضهم في الخلافة، والتفضيل كلام معروف، وكذلك لبعضهم في قتال بعض، و لعن بعض، و إطلاق تكفير بعض، أقوال معروفة

So lehnten einige Sahabah ab, dass die Toten im Grab die Lebenden hören oder, dass al-Miraj im Wachzustand stattgefunden hat, oder dass Muhammad (sallallahu aleyhi wa salam) seinen Herrn sah. Viele von ihnen hatten auch gegensätzliche Ansichten über das Kalifat und darüber, wer besser geeignet wäre, und diese Aussagen sind bekannt. Genauso wie es unter ihnen welche gab, die sich bekämpften, sich gegenseitig verfluchten und sich sogar gegenseitig zu Kuffar erklärten, und all diese Aussagen sind bekannt und uns überliefert.

[Ibn Taymīyyah, Majmū al-Fatāwa, 12/492]

 

About The Author

Kommentar verfassen