Dezember 16, 2017

Imām Dhahabī über Ijtihad

Imām Dhahabī [rahimahullāh] sagte, dass Ibn Hazm diese Aussage traf:

 

‎، وقال فيها : أنا أتبع الحق وأجتهد ولا أتقيد بمذهب

 

„Ich folge der Wahrheit und ich spreche Rechtsurteile selbstständig [Ijtihād] und halte fest an keiner Rechtsschule.“

 

Ich [Dhahabī] sage [dazu]:

 

‎قلت : نعم ، من بلغ رتبة الاجتهاد ، وشهد له بذلك عدة من الأئمة ، لم يسغ له أن يقلد ، كما أن الفقيه المبتدئ والعامي الذي يحفظ القرآن أو كثيرا منه لا يسوغ له الاجتهاد أبدا ، فكيف يجتهد ، وما الذي يقول ؟ وعلام يبني ؟ وكيف يطير ولما يريش ؟

 

„Es stimmt. Wer die Qualifikation hat Rechtsurteile zu fällen, und es wurden nur einige Gelehrte beurkundet dies zu tun, der darf nicht blind folgen [weil er die Qualifikation hat dafür]. So wie es einem Laien, der den Qur’ān oder einen großen Teil davon auswendig lernte, nicht erlaubt ist ein Rechtsurteil zu sprechen. Wie will er das überhaupt machen? Was wird er dazu sagen? Womit untermauert er seine Aussagen? Wie will er überhaupt fliegen ohne Flügel?

 

[Dhahabī,  Kap.24, Seite 191]

About The Author

Kommentar verfassen