November 19, 2017

Aussagen der Gelehrten über den König der Gelehrten Izz ud-Dīn ibn abd as-Salām

Aussagen der Gelehrten über den König der Gelehrten Izz ud-Dīn ibn abd as-Salām [gest. 660 n.H.], Allāh möge Sich seiner erbarmen!

 

Abū al-Hassan aš-Šādhilī [rahimahullāh gest. 656 n.H.] sagte:

قيل لي؛ ما على وجه الأرض مجلس في الفقه أبهى من مجلس العز بن عبد السلام

„Man sagte zu mir: „Es gibt auf der gesamten Erde keine Sitzung im Fiqh, die besser ist als die Sitzung von al-Izz ibn abd as-Salām.“

[Husn al-Muhādirat, Band 2, Seite 315]

 

Sein Schüler Šihāb ud-Dīn al-Qarrāfī [rahimahullāh gest. 684 n.H.] schreibt:

وحضرت عند الشيخ عز الدين ابن عبد السلام من أعيان العلماء الشافعية الربنيين

„Ich gesellte mich zu dem Šaykh Izz ud-Dīn ibn abd as-Salām, von den größten Gelehrten der gottesdienenden Šāfi’īten [aš-Šāfi’īyat ur-Rabbāni’īn]…“

[Qarrāfī, adh-Dhukhirat, 13/300]

 

Imām Muhī ud-Dīn an-Nawawī [gest. 676. n.H.] schreibt:

هو الشيخ الإمام الإجمع على إمامته وجلالته وتمكنه في أنواع العلوم و براعته

„Er ist der Šaykh, der Imām, über dessen Imamāt und Vorzüglichkeit der Konsens herrscht, und [Konsens] über seine tiefe Bewanderung in allen Wissenschaften und Künsten.“

Sein Schüler, Šaykh al-Islām Ibn Daqīq al-Īd al-Qušayrī [rahimahullāh gest. 702 n.H.], schreibt:

كان ابن عبد السلام أحد سلاطين العلماء

„Ibn abd as-Salām ist einer der Könige der Gelehrten.“

[Tabaqāt uš-Šāfi’īyat il-Kubrā, Band 8, Seite 214]

 

Šams ud-Dīn adh-Dhahabī [rahimahullāh gest. 748] schreibt:

وبرع في الفقه وألأصول والعربية، ودرس، وأفتى، وصنف، وبلغ رتبة الإجتهاد وانتهت إليه رأسة المذهب مع الزهد والورع والأمر بالمعروف والنهي عن المنكر والصلابة في الدين

„Er war meisterhaft in Fiqh, in den Fundamenten und in Arabisch. Er gab Unterrichte, gab Rechtsurteile und verfasste [Bücher], er erlangte die Stufe des Ijtihāds und mit ihm endete die Führerschaft in der Rechtsschule [bis as-Subkī kam], dazu noch in der Askese, im Entsagen vom weltlichen und dem Gebieten des Guten und dem Verbieten des Schlechten und dem hartnäckig [festhalten] an der Religion.“

[Dhahabī, al-Ibr, Band 3, Seite 299]

[Dhahabī, al-Ibr, Band 3, Seite 299]

 

Imām Imād ud-Dīn ibn Kathīr [rahimahullāh gest. 774 n.H.] schreibt:

شيخ المذهب ومفيد أهله وله مصنفات حسان…. وبرع في المذهب وجمع علوما كثيرة وأفاد الطلبة ودرس بعدة مدارس بدمشق وولي خطابتها، ثم سافر إلى مصر ودرس بها وخطب وحكم، انتهت إليه رألسة الشَافِعِيَّة، و قصد بالفتاوى من الأفاق

„Der Šaykh des [šāfi’ītischen] Madh’ahbs…. Und verfasste schöne Bücher, er meisterte die Madhhab, vereinte viele Wissenschaften in sich und war ein großer Nutzen für die Schüler und lehrte in Schulen in Damaskus und wurde ihr Freitagsprediger. Dann reiste er nach Ägypten und lehrte dort und predigte und war als Schlichter tätig, letztendlich kam ihm die Führungsposition der Šāfi’īten zu und er wurde aus allen Ecken der Welt um Fatwa gebeten.“

[Ibn Kathīr, al-Bidāya wa an-Nihāya, Band 13, Seite 302]

 

Ibn Taghrībirdī at-Turkī al-Mamlūkī [rahimahullāh gest. 874 n.H.] schrieb:

وبلغ رتبة الإجتهاد

„Und er erreichte die Stufe des Ijtihāds.“

[Tighrībirdī, an-Nujūm adh-Dhāhirat, Band 7, Seite 208]

 

Ibn Imād al-Hanbalī [rahimahullāh gest. 1089 n.H.] schreibt:

برع في الفقه والأصول والعربية، وفاق الأقران و الأضراب، وجمع بين فنون العلم من التفسير والحديث والفقه والإختلاف أقوال الناس ومآخذهم، وبلغ رتبة الإجتهاد

„Er war meisterhaft in den Rechtswissenschaften, in den Fundamenten und in Arabisch. Und er war herausragend im Iqrāb und Idrāb. Er ergatterte unter seinen Wissenschaften [Werke] in Tafsīr, Hadīth, Rechtswissenschaft, Meinungsverschiedenheiten der Gelehrten und woher sie ihre Meinung bezogen, und er erreichte die Stufe des Ijithāds.“

[Ibn Imād, Šadhrat udh-Dhahab]

 

al-Kutbī al-Hanafī [rahimahullāh gest. 1402], der Qādī Medīnas seiner Zeit, schrieb:

بلغ رتبة الإجتهاد

„Er erreichte die Stufe des Ijhtihāds.“

[Kutbī, Fawād al-Wafyāt, Band 2, Seite 350]

 

About The Author

Kommentar verfassen