November 19, 2017

Wer war Imam Nawawi?

Wer war Imam Nawawi?


Biographie des Šaykhs des Islāms, des Meisters unter den Awliyāh, des Prototyps, des Genies Imām an-Nawawī [rahimahullāh gest.676/1277]

Sein Rang:

Šaykh al-Islām Jalāl ud-Dīn as-Suyūtī [rahimahullāh] schreibt in seiner Biographie über ihn:

النووي الإمام الفقيه الحافظ الأوحد القدوة شيخ الإسلام علم الأولياء محي الدين ابو زكريا يحيى بن شرف بن مري الحزامي الحوراني الشافعي…كان إماماً بارعاً حافظاً متقناً، أتقنَ علوما شتى، وبارك الله في علمه و تصنيفه لحسن قصده، وكان شديدالورع و الزهد، أمارا بالمعروف ناهيا عن المنكر، تهابه الملوك، تاركا الجميع ملاذ الدنيا ولم يتزوج

„an-Nawawī, der Imām, der Rechtswissenschaftler, der Meister, der einzigartige Prototyp, Šaykh des Islāms, er ist [die Quelle] des Wissens der Gottesfreunde, Beleber dieser Religion, Abū Zakarīya Yahyā ibn Šaraf ibn Miray al-Hisāmī al-Haūrānī, der Šāfi’īte… Er war ein Gelehrter von Produktivität, Meisterhaftigkeit und Fähigkeit. Er war in allerlei Gebieten befähigt, und Allāh segnete sein Wissen und seine Werke. Er war sehr stark verwurzelt in der Frömmigkeit und der Entsagung [von der Welt]. Er war jemand, der stets das Gute gebot und stets das Schlechte verbat. Die Könige und Herrscher verehrten ihn, er war jemand der die Dunya verließ und er hat nie geheiratet….“

[Suyūtī, Tadhkiratul Huffāz, S.513]

al-Hāfiz Dhahabī [rahimahullāh] schreibt:

الشيخ، الإمام، القدوة،الحافظ، الزاهد،العابد الفقيه، المجتهد الرباني، شيخ الإسلام، حسنة الأنام

„Der Šaykh, der Imām, der Prototyp, der Meister, der Asket, der gottesdienende Rechtswissenschaftler, der herrliche Mujtahid, der Šaykh des Islāms, eine Gabe für die Menschheit.“

[Dhahabī, Tabaqāt ul-Huffāz]

Imām Imād ud-Dīn ibn Kathīr [rahimahullāh] schreibt über ihn:

الشيخ، الإمام، العلامة الحافظ، الفقيه النبيل، محرر المذهب و مهذبه، وضابطه ومرتبه، أحد العباد و العلماء و الزهاد، كان على جانب كبير من العلم و العمل والزهد والتقشف، والإقتصاد في العيش والصبر على خشونته، والتورع الذي لم يبلغنا عن أحد في زمانه ولا قبله بدهر طويل

„Der Šaykh, der Imām, der meisterhafte Großgelehrte, der edle Rechtswissenschaftler… Einzigartig in seinen Gottesdiensten, seines Wissens und seiner Askese, er hatte eine große Stellung im Wissen, im Handeln, in der Askese und der Entsagung. Er war jemand der sparsam im Leben war und geduldig in Momenten der Härte. Ein Level, welches wir von keinem hörten das er es erreichte, weder in seiner Zeit noch längere Zeit vor ihm.“

Einige seiner Wunder [Karamāt]:

Imām Šams ud-Dīn as-Sakhawī  (ein Schüler von ibn Hajjar al-Asqalani) schrieb sogar ein ganzes Buch über seine Leben und betitelte das Buch folgendermaßen:

ترجمة قطب الأولياء النووي

„Die Biographie des Pfeilers der Gottesfreunde an-Nawawī“

In diesem Buch erwähnt er viele Wunder, die dem Imām an-Nawawī passiert sind. Es ist eine bekannte Angelegenheit das Imām Nawawī einer der wenigen Gelehrten war, die jeden Tag fasteten. Folgendes wird erwähnt von al-Barīzī, welcher sagte:

رأيْت النّووي في النوْم فسألتُه عن صومِ الدهر ، فقال : فيه اثنا عشر قولاً للعلماء ، قال: فأقمت حولاً حتى اجتمعَتْ لي ، ولم أجِدها مجموعة في كتاب

„an-Nawawī erschien mir im Traum und ich fragte ihn über das lebenslange Fasten, und er antwortete: „Darüber gibt es 12 Meinungen der Gelehrten.“ Ich kümmerte mich darum und suchte danach bis ich es tatsächlich so fand [wie Nawawī es mir sagte]. Und es gibt kein Buch in dem diese Angelegenheit gesammelt wurde.“

[Sakhawī, Ibid]

Dies zeigt uns das immense Wissen des Imāms ,das er über diese Angelegenheit so locker antwortete und das noch im Traum eines anderen. Gepriesen sei Allāh, der seinen Dienern Gnadengaben gibt wie Er will.

Außerdem gab Allāh ihm die Gabe, dass er Dinge aus der Zukunft vorraus sagte:

ومِن مكاشفاتِه ما حكى الزّين عمر بن الوردي في ترجَمة الشمس ابنِ النقيبِ مِن تاريخِه ، إنه قال : دخَلت وأنا صبِي على النّووي رحِمه الله “ يعني في أيام اشتغاله عليه “ ، فقال لي : أهلاً بقاضي القضاة ، قال : فنظرت فلم أجد عنده أحدا غيري ، فقال لي : اجلس يا مدرّس الشامية

„Und zu seinen Enthüllungen über die Zukunft [mukāšifātuhu] gehört was al-Zayn Umar ibn al-Wardī überliefert in der Biographie von aš-Šams ibn an-Naqīb in seinem Tārīkh, in dem er sagt: Als ich ein Junge war, trat ich bei an-Nawawī ein, Allāh möge sich seiner erbarmen, und dies war in der Zeit als ich bei ihm beschäftigt war. Er sagte zu mir: „Heißt den Richter aller Richter willkommen!“ Er [ibn an-Nāqib] sagte: „ich schaute mich um wen er meint, aber ich sah niemanden außer mir.“ Dann sagte er [d.h. an-Nawawī]: „Setze dich oh Professor der Šāmiya [Universität].“

[Sakhawī, Ibid]

Dies kam dann auch so, dieser kleine Junge wurde viele Jahre später der Richter aller Richter und Professor der Universität aš-Šamīya Imām Šams ud-Dīn Ibn Naqīb al-Qirmānī [rahimahullāh].

Es gibt noch viele viele andere Wunder die Imām Nawawī hatte, darunter, dass ihm sein ungefährer Sterbezeitpunkt enthüllt wurde von Allāh und vieles andere, was man in dem Buch von Imām Sakhawī findet:

ترجمة قطب الأولياء النووي

„Biographie des Pfeilers der Awliyāh an-Nawawī.“

Für weiteres kann man dort weiterlesen.

Seine Schule:

Wie bekannt war ,war Imām Nawawī ein Šāfi’īte und Aš’ārīte. Vehement versuchen manche diese Tatsache zu verdrehen, weil sie nicht glauben wollen, dass Imām Nawawī wie fast alle Šāfi’īten in der theologischen Schule der Madh’hab von Imām Aš’ārī angehörte. Diese Sache ist eigentlich weltbekannt und sogar die Orientalisten bestätigen das. Eigentlich sollte man dieser Sache nicht soviel Aufmerksamkeit schenken da Imām Nawawīs Verdienste und Fähigkeiten immens waren als das wir Augenmerk auf diese Sache legen. Aber anlässlich der Verdrehung und falschen Darstellung möchten wir das hier nochmal gefestigt wieder geben.

Imām an-Nawawī [rahimahullāh] sagte:

قلت: ومن المشهورين بكثرة التصنيف إمامنا الإمام أبو عبد الله محمد بن إدريس الشافعي, والإمام أبو الحسن الأشعري رضي الله تعالى عنهما

„Ich sage: Jene die berühmt dafür geworden waren, dass sie eine Menge an Bücher geschrieben haben, ist unser Imām, Imām Abū Abdillāh Muhammad bin Idrīs aš-Šāfi’ī und Imām Abul Hasan al-Aš’ārī radī Allāhu ta’āla anhumā.“

[Nawawī, Bustān al-Ārifīn S.79]

Auch wendete er die Methode der Mutakallimīn an.

Hujjatul Islām Muhī ud-Dīn an-Nawawī [rahimahullāh gest. 676] beschreibt wie es sinngemäß zu verstehen ist nach seiner Schule:

اختلفوا في آيات الصفات وأخبارها هل يخاض فيها بالتأويل أم لا؟ فقال قائلون تتأول على ما يليق بها، وهذا أشهر المذهبين للمتكلمين، وقال آخرون: لا تتأول بل يمسك عن الكلام في معناها ويوكل علمها إلى الله تعالى ويعتقد مع ذلك تنزيه الله تعالى وانتفاء صفات الحوادث عنه، فيقال مثلاً: نؤمن بأن الرحمن على العرش استوى، ولا نعلم حقيقة معنى ذلك والمراد به، مع أنا نعتقد أن الله تعالى ليس كمثله شيء، وأنه منزه عن الحلول وسمات الحدوث، وهذه طريقة السلف أو جماهيرهم وهي أسلم

„Es gibt Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Verse über die Attribute Allāhs und der Überlieferungen. Vertiefen wir uns in ihre Interpretation oder nicht? Einige Gelehrte haben gesagt, dass sie interpretiert werden auf eine Weise, die Allāh gebührt und dies ist die bekannte Meinung der beiden Schulen der Mutakallimīn. EINE ANDERE GRUPPE SAGTE, DASS SIE NICHT INTERPRETIERT WERDEN, JEDOCH UNTERLASSEN WIR ES ÜBER SEINE BEDEUTUNG ZU REDEN UND ÜBERLASSEN DAS WISSEN DIESBEZÜGLICH ALLĀH, WÄHREND WIR JEGLICHE EIGENSCHAFTEN DER SCHÖPFUNG VON IHM NEGIEREN. Und so sagten sie zum Beispiel: Wir glauben daran, dass Allāh Istiwā über den Thron getan hat und wir wissen nicht die wahre Bedeutung die beabsichtigt ist, wir glauben daran, während wir wissen, dass es nichts gibt, dass Allah ähnelt und, dass Er erhaben über Hulūl und den Eigenschaften der Schöpfung ist. Dies ist der Weg der Salaf und der Mehrheit von ihnen, dies ist der sicherste Weg.“

[Nawawī, Majmū al-Fatāwa]

Es gibt viele solcher Aussagen von ihm aber wir belassen es hierbei.

Wir sind auf ein Artikel gestoßen, wo behauptet wird, dass Imam an-Nawawī [rahimahullāh] kein Aš’ārī sei, weil er einige der Theologen [Mutakalimīn] kritisierte, die damit argumentierten, dass man Kalām verwenden soll um Allāh zu erkennen. Imam Nawawī weist diese Ansicht zurück und sagt, dass es nicht die Ansicht der Mehrheit ist. Jedoch in seiner Verurteilung gegen einige der Mutakallimīn, die diese Ansicht vertreten, ist ein Beweis dafür, dass Imam an-Nawawī sich selbst als Aš’ārī und als Mutakallim betrachtete. Diese Leute hätten besser Hausaufgaben machen müssen. Sie bringen diese Aussage von ihm:

وهذا المذهب هو قول كثير من المعتزلة وبعض أصحابنا المتكلمين، وهو خطأ ظاهر

„Und diese Meinung wird von vielen der Mu’tazilah vertreten und einigen unserer Gefährten der Mutakalimīn, und die ist ein offensichtlicher Fehler…“

Würden sie aber die Sprache der Gelehrten verstehen, wäre ihnen dieser Patzer nicht passiert. Immer wenn ein Gelehrter sagt „unsere Gefährten“ meint er damit die Anhänger der selben Denkschule. Und als wenn das nicht genug wäre, sagt er auch noch „unsere Gefährten der Mutakalimīn“. Er bestätigt hier selber, dass er ein Mutakallim ist.

Er tut dies mehrmals in seinem Šarh zu Sahīh Muslim. Er schreibt:

ومنها إثبات كرامات الأولياء وهو مذهب أهل السنة خلافاً للمعتزلة ، وفيه أنّ كرامات الأولياء قد تقع باختيارهم وطلبهم ، وهذا هو الصحيح عند أصحابنا المتكلمين

„…und daraus [den Texten] ist die Bestätigung der Karamāt der Freunde Allāhs [Awliyāh], und dies ist die Rechtsschule der Ahlu Sunnah, welches der Mu’tazilah widerspricht […] und das ist was Sahīh ist nach unseren Gefährten der Mutakallimīn!“

In seinem Šarh zu al-Muhaddhab sagt er:

„قال أصحابنا المتكلمون

„Unsere Gefährten von den Mutakallimīn sagten…“

[Nawawī, Šarh al-Muhaddhab (1/174)]

Bevor wir den Deckel komplett zumachen, wollen wir noch erwähnen was Imām Nawawī selbst über das Erlernen des Kalāms [Theologie] sagte, nämlich, dass es sogar gegebenenfalls pflicht [!!!] ist für manche Menschen:

„Jedoch wenn jemand Zweifel über einen bestimmten Grundsatz im Glauben hat [Möge Allāh uns davor bewahren], worin der Glaube obligatorisch ist und seine Zweifel nur durch das Erlernen der Beweise der Mutakalimīn [Theologen] beseitigt werden kann, dann ist es Pflicht für ihn dieses zu erlernen um die Zweifel [die er] hat zu beseitigen.“

[al-Majmū]

Und jetzt um den Deckel komplett zu zu machen:

Der Qādī ul-Qudādh Tāj ud-Dīn as-Subkī [rahimahullāh] schreibt in der Biographie in seinem Tabaqāt uš-Sāfi’īyatul Kubrā:

فإن النووي أشعري العقيدة

„Und an-Nawawī war ein Aš’ārī in Aqīda.“

Imām Dhahabī schreibt:

والنووي رجل أشعري العقيدة معروف بذلك

„an-Nawawī war bekannt dafür, dass er ein Aš’ārī im Glauben gewesen war.“

[Dhahabī, Tārīkh al-Islām, 15/332]

Imām Sakhawī schreibt:

وصرح اليافعي والتاج السُّبكي رحمهما الله أنه أشعري

„Es wurde übermittelt von al-Yāfi’ī und al-Tāj as-Subkī rahimahuma Allāh, dass er [an-Nawawī] ein Aš’arī war.“

[Sakhawī, Tarjamatu Qutb il-Awliyāh an-Nawawī, S.36]

 

Sein Tod:

Imām Nawawī starb im Jahre 1277 n.Chr. Also vor ca. 800 Jahren vor unserer Zeit in Damaskus und wurde auch dort beerdigt. Möge Allāh seiner Seele gnädig sein und Sich seiner erbarmen. Sein Leben sagt mehr als sein Tod. Und möge Allāh sein Grab erhellen und ihn lebendig in seinem Grab lassen. Allāhumma Āmīn.

About The Author

Kommentar verfassen